Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt ordern!
eBook - Nur EUR 24,95!
Lesen Sie, wo der Fehlerteufel zugeschlagen hat.
Sie haben einen Fehler gefunden? Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Inhaltsverzeichnis im .pdf-Format
Komplettes Beispielkapitel
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Rezensionen

Vielleicht möchten Sie einige Meinungen zum Buch lesen, um sich ein Bild davon zu machen. Hier finden Sie einige Rezensionen zum Buch:

textico.de

"... das vorliegende Buch holt sie genau dort ab, wo viele andere Bücher Sie absetzen." Zitat Andre Minhorst, Autor von Das Access 2003-Entwicklerbuch. Stimmt und soll heißen: wer Access kennt und drumherum schon ein bisschen gebastelt hat, nun aber wissen will, wie man effektive Anwendungen umsetzt und was eigentlich wie wo mit Access/VBA möglich ist, der findet hier ein gemachtes Bettchen. Erstmal: wie geht man eigentlich ran an den Speck? Planung und "Architektur" stehen bei Minhorst an erster Stelle und somit im ersten Kapitel -- direkt gefolgt von der Datenmodellierung, Einsatz der Normalisierungsregeln, Beziehungsarten und ihre Verwendung. Dazu Beispieldatenmodelle en masse. Als nächstes Abfragen, Formulare und Berichte. Auch hier wieder wie im Rest des Buchs: Minhorst zeigt, was man machen kann, nachdem man kapiert hat, wie es funktioniert, wenn man die Technik beherrscht und man Probleme lösen will. VBA und Datenbankzugriff, Menüs, Fehlerbehandlung und Geschwindigkeits-Tuning bis hin zur Zukunft der Objektorientierung und der VBA-Entwicklungsumgebung. Zuletzt dann Datenbankanwendungen von der Sicherheit bis zur Pflege. Minhorst lässt Makros links liegen, ebenso Pivot Chart und Pivot Table und die Client/Server-Technik. Dafür bleibt mehr Platz für das Wesentliche. Gut so. Beispiele und Dateien aus dem Buch befinden sich auf der CD. Gutes Buch, mutiges Buch, erfolgreiches Buch. Mit Das Access 2003-Entwicklerbuch hat Minhorst eine zielgerichtete Auswahl getroffen, die sich an Praxis und Lösungswegen orientiert. Getreu dem Motto "Gib jemand eine Hand voll Reis und er wird einmal satt. Zeigt ihm, wie man Reis anbaut und er hungert nie mehr" zeigt Minhorst den Reisanbau für fortgeschrittene Access-Anwender, die sich nicht davor scheuen, die Ärmel hochzukrempeln und Daten zu schaufeln. Minhorst holt den Leser wirklich ab wo er steht. Und fährt mit ihm direkt aufs Access-Feld zur Erntearbeit. --Wolfgang Treß
[Amazon]

© 2005-2011 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.