Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

1.15.1 Berichtsansicht

1.15.2 Neues bei Makros

Im Rahmen der vielfältigen Arbeiten zum Vereinfachen des Zugangs zu Access für Nicht-Access-Entwickler hat Microsoft auch die Makros überarbeitet (für Quereinsteiger: unter Access sind Makros ein eigener Objekttyp, der eine Schnittstelle zum Automatisieren einfacher Aufgaben liefert und nichts mit VBA zu tun hat).

Da Makros nur eine Teilmenge des Funktionsumfangs von VBA abbilden, kommen sie in diesem Buch nicht weiter zum Zuge - mit Ausnahme der Vorstellung der folgenden Neuerungen und der zwei beim Öffnen einer Datenbank automatisch ausgeführten Makros AutoExec und AutoKeys. Daher suchen Sie bei Interesse am Thema am besten den Artikel »Grundlegende Informationen zu Makros in Access 2007« in der Onlinehilfe auf.

Da wären zum Beispiel die folgenden Neuerungen:

  • Makros können nun fest mit den Ereigniseigenschaften von Formularen, Berichten und den enthaltenen Steuerelementen verknüpft werden. Das hat selbst gegenüber VBA-Ereignisprozeduren den klaren Vorteil, dass Sie das Steuerelement samt Funktion duplizieren oder von einem Formular ins andere kopieren können.
  • Makros werden nun in einer Sandbox abgearbeitet und können dafür eingesetzt werden, beim Öffnen einer Datenbankanwendung die Sicherheitseinstellungen der Access-Instanz zu prüfen und den Benutzer gegebenenfalls darauf hinzuweisen, dass seine Einstellungen zu streng sind und einige Funktionen (wie etwa alle, die mit VBA zusammenhängen) nicht ausgeführt werden können (siehe Kapitel 18, »Sicherheit von Access-Datenbanken«).
  • Makros haben nun eine rudimentäre Fehlerbehandlung. Weitere Informationen finden Sie in der Onlinehilfe.
  • Makros können auf eine bestimmte Auflistung von Variablen zugreifen. Weitere Informationen finden Sie in der Onlinehilfe unter dem Stichwort »TempVars« oder weiter unten in diesem Kapitel.
  • Die Argumente eines Makro-Befehls werden nicht nur im unteren Bereich des Makro-Fensters angezeigt, wo Sie diese auch eingeben, sondern auch noch in einer zusätzlichen Spalte in der Liste der Befehle. Auf diese Weise haben Makro-Programmierer eine wesentlich bessere Übersicht über das Geschehen.
  • Nächster Abschnitt:

    1.16 VBA

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.