Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

2.4.4 Eindeutige Datensätze ( Entitätsintegrität)

2.4.5 Referentielle Integrität

Referentielle Integrität sorgt für die Integrität der Beziehungen zwischen den Datensätzen verknüpfter Tabellen. Damit stellen Sie beispielsweise sicher, dass der Benutzer kein Projekt anlegen kann, ohne einen Kunden ausgewählt zu haben. Die Erstellung einer Beziehung mit referentieller Integrität erfordert, dass eines der beteiligten Felder das Primärschlüsselfeld seiner Tabelle oder zumindest ein eindeutiger Index ist, dass beide Felder kompatible Datentypen aufweisen und dass die beiden beteiligten Tabellen sich in der gleichen Datenbank befinden.

Durch die Definition referentieller Integrität stellen Sie sicher, dass die in den Tabellen enthaltenen Daten in folgenden Punkten konsistent sind:

  • Es gibt zu jedem Datensatz der Detailtabelle einen passenden Datensatz in der Mastertabelle.
  • Datensätze der Mastertabelle, die mit mindestens einem Datensatz der Detailtabelle verknüpft sind, können standardmäßig nicht gelöscht werden.
  • Access sorgt dafür, dass diese Grundsätze eingehalten werden, und gibt bei Verletzung dieser Regeln eine entsprechende Meldung aus. Optional lassen sich unter Access noch zwei weitere Automatismen einrichten:

  • Löschweitergabe: Wenn ein Datensatz der Mastertabelle gelöscht wird, werden automatisch alle verknüpften Datensätze der Detailtabelle gelöscht.
  • Aktualisierungsweitergabe: Wenn das Verknüpfungsfeld der Mastertabelle geändert wird, ändert Access automatisch das Verknüpfungsfeld aller Datensätze der Detailtabelle, die mit diesem Datensatz verknüpft sind.
  • Referentielle Integrität legen Sie im Beziehungen-Fenster der Datenbank-Anwendung fest. Das Fenster zeigt die benötigten Tabellen und eventuell bereits bestehende Beziehungen an. Um für eine Beziehung referentielle Integrität zu definieren, klicken Sie auf den Beziehungspfeil zwischen den beteiligten Tabellen und wählen per Kontextmenü den Eintrag Beziehung bearbeiten... aus. Dort finden Sie die an der Beziehung beteiligten Felder, können referentielle Integrität definieren und Aktualisierungs- und Löschweitergabe festlegen. Außerdem finden Sie hier die Angabe des Beziehungstyps, der sich aus der Art der verknüpften Felder ergibt, und die Möglichkeit, den Verknüpfungstyp anzupassen (siehe Abbildung 2.46). Zu all diesen Optionen erfahren Sie weiter unten mehr.

    Nächster Abschnitt:

    2.5 Beziehungen

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.