Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

2.7.8 Mitgliederverwaltung

2.7.9 Urlaubsverwaltung

Die Verwaltung von Urlaub ist gerade in der Sommerzeit eine knifflige Angelegenheit. Mit einer passenden Access-Anwendung haben Sie nicht nur die verbleibenden Urlaubstage im Griff, sondern können sich auch per Bericht ausgeben lassen, wo es besonders eng wird. Eine weitere mögliche Funktion ist das Festlegen von Stellvertretern für die Zeit des Urlaubs eines Mitarbeiters. Das Datenmodell aus Abbildung 2.79 sorgt hier für die Grundlage. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiter, die in der Tabelle tblMitarbeiter gespeichert werden. Dazu gehören Informationen wie Name, Position, Abteilung, Kontakt- und Firmenzugehörigkeitsdaten.

Mit den beiden Tabellen tblAbwesenheiten und tblAbwesenheitsarten pflegen Sie nicht nur die Urlaubstage, sondern auch übrige Abwesenheitszeiten durch Krankheit oder Fortbildungen - weiteren Variationen öffnen Erweiterungen der Tabelle tblAbwesenheitsarten Tür und Tor.

Durch eine zusätzliche Verknüpfung von der Tabelle tblAbwesenheiten zur Tabelle tblMitarbeiter - in der Abbildung durch die Tabelle tblMitarbeiter_1 repräsentiert - ermöglichen Sie das Zuweisen eines Stellvertreters für die Zeit der Abwesenheit.

Und damit niemand mehr Urlaub nimmt, als er darf, speichert die Tabelle tblUrlaubsanspruch den individuellen Anspruch pro Mitarbeiter und pro Jahr. Das Feld JahrID dieser Tabelle und die Verknüpfung zur Tabelle tblJahre sorgen dafür, dass Sie den Mitarbeitern über die Jahre eine unterschiedliche (in der Regel steigende) Anzahl Urlaubstage zuweisen können. So lassen sich auch im Nachhinein die verfallenen oder ins Folgejahr übertragenen Urlaubstage genau nachhalten.

Abbildung 2.79: Datenmodell einer Urlaubsverwaltung

Nächster Abschnitt:

2.7.10 Aufgabenverwaltung

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.