Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

3.3.1 Tabelle als Datensatzquelle

3.3.2 SQL-Ausdruck als Datensatzquelle

Die zweite Möglichkeit sind reine SQL-Ausdrücke. Diese können statt des Namens der Tabelle oder der Abfrage für die Datensatzquelle- oder Datensatzherkunft-Eigenschaft angegeben werden. In vielen Fällen geht es einfach schneller, wenn man mal eben eine kurze SQL-Anweisung für die entsprechende Eigenschaft einträgt, als wenn man zunächst eine Abfrage erstellt, diese speichert und dann die Abfrage als Wert der jeweiligen Eigenschaft einträgt. Im Beispielformular ist das Kombinationsfeld cboMitarbeiter mit einem solchen SQL-Ausdruck ausgestattet. Dieser lautet folgendermaßen:

SELECT tblMitarbeiter.MitarbeiterID, [Nachname] & ", " & [Vorname] AS Mitarbeiter FROM tblMitarbeiter;

Dieser Ausdruck wurde über die Entwurfsansicht für Abfragen erstellt, aber nicht sichtbar als Abfrage gespeichert (die Abfrage wird nicht im Navigationsfenster angezeigt, ist aber in der Systemtabelle MSysObjects unter einem Namen wie ~sq_cfrmAbwesenheiten~sq_ccboMitarbeiter aufgeführt). In diesem Fall wird der reine SQL-Ausdruck in die Eigenschaft Datensatzherkunft des Kombinationsfeldes eingetragen.

Nächster Abschnitt:

3.3.3 Gespeicherte Abfrage als Datensatzquelle

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.