Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

3.3.3 Gespeicherte Abfrage als Datensatzquelle

3.3.4 Datensatzquelle per VBA zuweisen

Die Eigenschaften Datensatzquelle und Datensatzherkunft stehen auch unter VBA zur Verfügung - dort verwendet man die Eigenschaftsnamen RecordSource (Formular) und RowSource (Kombinations- und Listenfelder). Sie können diesen Eigenschaften von Formularen sowie Kombinations- und Listenfeldern per VBA den Namen einer Tabelle oder Abfrage oder auch einen SQL-Ausdruck zuweisen. Was macht das für einen Sinn? Manchmal weiß man noch nicht genau, wie die anzuzeigenden Daten gestaltet sind. Das ist meist bei Suchformularen der Fall: Ein Formular bietet mehrere Such- und Sortierkriterien an, die der Benutzer mit den gewünschten Werten füllen kann. Man könnte die Kriterien einfach in Form von Parametern an die der Suche zugrunde liegende Abfrage übergeben, aber je nach Komplexität und Anzahl der enthaltenen Tabellen gerät die Abfrage recht komplex. Eine Abfrage über die drei per m:n-Beziehung verknüpften Tabellen tblBestellungen, tblBestelldetails und tblArtikel, deren Suchkriterien sich über die äußeren Tabellen erstrecken, benötigt auch alle Tabellen der Abfrage. Soll eine Suche allerdings alle Artikel liefern, deren Suchkriterien sich lediglich auf die Tabellen tblBestelldetails und tblArtikel erstrecken, kann man die Tabelle tblBestellungen und die notwendige Verknüpfung und damit Zeit und Ressourcen sparen - vorausgesetzt, das Abfrageergebnis gibt keine darin enthaltenen Felder zurück.

Hier würde dann eine VBA-Routine zum Einsatz kommen, die einen SQL-Ausdruck mit den benötigten Tabellen zusammensetzt.

Nächster Abschnitt:

3.3.5 Parameter statt Zusammensetzen von SQL-Ausdrücken

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.