Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

4.3.1 Ereignisse in Formularen

4.3.2 Abfolge und Bedeutung der Ereignisse beim Öffnen und Schließen eines Formulars

Besonders wichtig beim Umgang mit Ereigniseigenschaften ist die Reihenfolge ihrer Abarbeitung und der Zusammenhang mit den im Hintergrund ausgelösten internen Prozessen wie Laden der angezeigten Daten, Übergeben von Öffnungsargumenten und dergleichen in gebundenen Formularen.

Selbst wenn Sie eine Access-Anwendung völlig ohne Dokumentation programmieren müssen, können Sie sich hier selbst weiterhelfen: Schreiben Sie einfach für alle Ereigniseigenschaften, die Sie interessieren, eine kleine Prozedur, die den jeweiligen Ereignisnamen ausgibt.

Wenn Sie dann das Formular öffnen oder die gewünschte Aktion durchführen, können Sie anschließend oder währenddessen beobachten, in welcher Reihenfolge die Ereignisse ablaufen. Wenn Sie beispielsweise herausfinden, welche Sequenz von Ereignissen beim einfachen Öffnen und Schließen eines Formulars abläuft, legen Sie die Ereignisprozeduren aus folgendem Listing an:

Private Sub Form_Activate()
    Debug. Print " Beim Aktivieren"
End Sub

Private Sub    Form_Close()
    Debug.Print " Beim Schließen"
End Sub

Private Sub    Form_Current()
    Debug.Print " Beim Anzeigen"
End Sub

Private Sub    Form_Deactivate()
    Debug.Print " Beim Deaktivieren"
End Sub

Private Sub    Form_Load()
    Debug.Print " Beim Laden"
End Sub

Private Sub    Form_Open(Cancel As Integer)
    Debug.Print " Beim Öffnen"
End Sub
Private Sub    Form_Resize()
    Debug.Print " Bei Größenänderung"
End Sub

Private Sub    Form_Unload(Cancel As Integer)
    Debug.Print " Beim Entladen"
End Sub

Listing 4.3: Ausgabe von Meldungen beim Auslösen unterschiedlicher Ereignisprozeduren

Als Ergebnis erhalten Sie beim Öffnen des Formulars folgende Abfolge:

  • Beim Öffnen: Tritt beim Öffnen ein. Bietet die Möglichkeit, das Öffnen abzubrechen, wenn beispielsweise keine Daten vorhanden sind - diese werden dementsprechend bereits vor dem Beim Öffnen-Ereignis eingelesen.
  • Beim Laden: Tritt ein, wenn das Formular einschließlich Steuerelementen geöffnet, aber noch nicht sichtbar ist. Eignet sich für Aktionen wie Setzen von Standardwerten oder Werten von Steuerelementen.
  • Bei Größenänderung: Wird beim Öffnen und bei der Änderung der Größe eines Formulars ausgelöst. Kann zum Anpassen der Größe von Steuerelementen an die Größe des Formulars verwendet werden - falls Sie nicht zufällig von den Möglichkeiten rund um die Verankerung von Steuerelementen unter Access 2007 Gebrauch machen.
  • Beim Aktivieren: Wird ausgelöst, wenn das Formular den Fokus erhält.
  • Beim Anzeigen: Wird beim Anzeigen, bei jedem Datensatzwechsel und beim Aktualisieren ausgelöst.
  • Beim Schließen sieht der Ablauf so aus:

  • Beim Entladen: Wird durch einen Klick auf eine Schließen-Schaltfläche oder die DoCmd.Close-Anweisung ausgelöst, findet aber vor dem eigentlichen Schließen statt. Der Schließen-Vorgang kann an dieser Stelle durch Setzen des Cancel-Parameters auf den Wert True unterbrochen werden.
  • Beim Deaktivieren: Wird ausgelöst, wenn das Formular den Fokus verliert.
  • Beim Schließen: Wird im Moment des Schließens ausgelöst.
  • Nächster Abschnitt:

    4.3.3 Abfolge und Bedeutung der Ereignisse beim Bearbeiten von Datensätzen

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.