Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

4.3.3 Abfolge und Bedeutung der Ereignisse beim Bearbeiten von Datensätzen

4.4 Ereignisse von Steuerelementen

Neben dem Formular selbst lösen auch die Steuerelemente Ereignisse aus. Nachfolgend finden Sie einige wichtige Ereigniseigenschaften von Steuerelementen.

Unterformulare

Wenn Sie mit Unterformularen arbeiten, sollten Sie wissen, in welcher Reihenfolge die Ereignisse beim Öffnen und Schließen von Unterformularen in Bezug auf die Ereignisse des Hauptformulars ausgelöst werden.

Die Abfolge sieht folgendermaßen aus:

  • Unterformular Beim Öffnen
  • Unterformular Beim Laden
  • Unterformular Bei Größenänderung
  • Unterformular Beim Anzeigen
  • Hauptformular Beim Öffnen
  • Hauptformular Beim Laden
  • Hauptformular Bei Größenänderung
  • Hauptformular Bei Aktivierung
  • Hauptformular Beim Anzeigen
  • Abbildung 4.19: Aktivieren der Anzeige einer Meldung beim Ändern von Datensätzen

    Das Unterformular wird in der Tat komplett vor dem Hauptformular geladen. Lediglich das Filtern der Datensätze des Unterformulars in Abhängigkeit von den für das Hauptformular vorgesehenen Datensätzen erfolgt noch vor dem Beim Öffnen-Ereignis des Unterformulars.

    Beim Schließen des Formulars wird zuerst das Hauptformular und dann das Unterformular geschlossen:

  • Hauptformular Beim Entladen
  • Hauptformular Bei Deaktivierung
  • Hauptformular Beim Schließen
  • Unterformular Beim Entladen
  • Unterformular Beim Schließen
  • Textfelder

    Beim Setzen der Einfügemarke in ein Textfeld, beim Ändern des Inhalts und beim anschließenden Verlassen treten die folgenden Ereignisse auf:

  • Beim Hingehen: Beim Eintreten in das Feld
  • Bei Fokuserhalt
  • Bei Geändert: Beim Ändern des ersten Zeichens. Stellt die Eigenschaft Dirty auf den Wert True ein.
  • Bei Änderung: Beim Ändern jedes Zeichens
  • Vor Aktualisierung: Bei jeder Aktion, die zum Verlassen des Feldes führt. Dieses Ereignis bietet die Möglichkeit, feldbezogene Validierungen durchzuführen und die Aktualisierung abzubrechen. Beispiel:
  • If IsNumeric(Left(Me.Projekt, 1)) Then MsgBox "Der Projektname darf nicht mit einer Zahl " _ & "beginnen.", vbOKOnly + vbExclamation, _ "Fehlerhafte Eingabe" Cancel = True End If

  • Nach Aktualisierung: Nach dem Ereignis Vor Aktualsisierung, wenn dieses nicht abgebrochen wurde. Bietet die Möglichkeit, den eingegebenen Wert weiter zu verwerten oder zu ändern.
  • Beim Verlassen: Nach Abarbeitung der Ereignisse Vor Aktualisierung und Nach Aktualisierung
  • Bei Fokusverlust: Beim Setzen des Fokus auf ein anderes Steuerelement
  • In Zusammenhang mit diesen Ereignissen sind drei Eigenschaften von Textfeldern wichtig: Value, OldValue und Text. OldValue enthält während des ganzen Änderungsvorgangs den vorherigen Wert des Feldes. Text enthält den aktuell im Textfeld angezeigten Wert und Value den alten Wert, bis es mit dem Auslösen des Ereignisses Vor Aktualisierung den aktuellen Inhalt des Feldes beziehungsweise der Eigenschaft Text zugewiesen bekommt.

    Kombinationsfelder

    Das Auswählen eines Eintrags und das anschließende Verlassen eines Kombinationsfeldes löst die folgenden Ereignisse aus (wenn dieses noch nicht den Fokus hat). In runden Klammern finden Sie Ereignisse, die nur bei der manuellen Eingabe von Zeichen ausgeführt werden, in eckigen Klammern die Ereignisse, die nur bei manueller Eingabe nicht vorhandener Listeneinträge ausgelöst werden.

  • Beim Hingehen
  • Bei Fokuserhalt
  • Bei Änderung: Beim Auswählen eines Eintrags oder bei der ersten Eingabe eines Zeichens
  • ( Bei Geändert: Bei der manuellen Eingabe von Zeichen)
  • [ Bei nicht in Liste: Nach der manuellen Eingabe eines Wertes, der nicht in der Liste enthalten ist. Hier können Sie eine Prozedur hinterlegen, die nicht in der Liste enthaltene Einträge in der zugrunde liegenden Datensatzherkunft anlegt und den neuen Wert im Kombinationsfeld festlegt. In diesem Fall folgen die übrigen Ereignisse, sonst wird der Änderungsvorgang unterbrochen.]
  • Vor Aktualisierung
  • Nach Aktualisierung
  • Beim Klicken
  • Bei Geändert
  • Beim Verlassen
  • Bei Fokusverlust
  • Weitere Steuerelemente

    Die übrigen Steuerelemente wie Listenfelder, Kontrollkästchen oder Optionsgruppen haben je nach Typ unterschiedliche Ereignisse. Nachdem Sie erfahren haben, wie Sie die Abfolge der Ereignisse von Formularen und Steuerelementen ermitteln, soll an dieser Stelle nicht weiter auf die Ereignisse der noch nicht besprochenen Steuerelemente und ihre Abfolge eingegangen werden.

    Nächster Abschnitt:

    4.5 Abbildung verschiedener Beziehungsarten

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.