Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

5.1 Textfelder

5.1.1 Rich-Text in Textfeldern

In Tabellen können Sie für Memofelder nun das Textformat Rich-Text einstellen. Wenn Sie ein Textfeld auf Basis eines solchen Feldes in einem Formular verwenden, können Sie die Eigenschaft Textformat auch im Formular auf Rich-Text einstellen (bei »normalen« Textfeldern erzeugt dies eine Meldung, dass die Einstellung ungültig sei).

Textfelder im Rich-Text-Modus zeigen beim Markieren von Textpassagen mit der Maus ein zunächst transparentes Menü an, aus dem Sie mit der Maus die gewünschte Formatierung auswählen können (siehe Abbildung 5.1). Sie können aber auch die Ribbon-Schaltflächen aus den Bereichen Start|Schriftart und Start|Rich-Text für einzelne Formatierungsoptionen verwenden.

Abbildung 5.1: Ein Textfeld im Rich-Text-Modus

Die formatierten Texte speichert Access im HTML-Format. Den Quelltext können Sie normalerweise nicht einsehen, es sei denn, Sie stellen die Eigenschaft Textformat eines darauf basierenden Textfelds auf Nur Text ein (erzeugt eine vorherige Warnung). Per VBA legen Sie diese Eigenschaft so fest:

Me!Textbox1. TextFormat = acTextFormatPlain
Me!Textbox1.TextFormat = acTextFormatHTMLRichText

Sie können auch per VBA auf den Inhalt zugreifen. Dazu reicht eine einfache DLookup-Anweisung aus. Alternativ können Sie sich den HTML-Text mit folgenden Zeilen - etwa beim Anzeigen des aktuellen Datensatzes eines Formulars - anzeigen lassen:

Private Sub Form_Current()
    Debug.Print Me!Beschreibung
    Debug.Print Application. PlainText(Me!Beschreibung)
End Sub

Listing 5.1: Ausgeben des HTML- und des angezeigten Texts

In dem Zusammenhang sind auch zwei neue Methoden des Application-Objekts erwähnenswert: HTMLEncode und PlainText. HTMLEncode erzeugt beispielsweise folgende Ausgabe:

Debug.Print Application.HtmlEncode ("

Dies ist ein Text

")
<p>Dies ist ein Text</p>

Den umgekehrten Weg beschreitet PlainText:

Debug.Print Application.PlainText("<p>Dies ist ein Text</p>")

Dies ist ein Text

Nächster Abschnitt:

5.1.2 Datum auswählen

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.