Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

5.1.4 Abgeschnittene Zahlenfelder

5.2 Schaltflächen

Wie Sie Schaltflächen anlegen, diese mit Ereignissen versehen und mehr erfahren Sie in der Onlinehilfe im Artikel »Verwenden einer Befehlsschaltfläche zum Starten einer Aktion oder einer Reihe von Aktionen«, hier vor allem in den hinteren Abschnitten. Neu ist bei den Schaltflächen vor allem das lang ersehnte gleichzeitige Anzeigen eines Symbols und einer Beschriftung. Damit braucht man zu diesem Zweck nicht mehr das etwas unkomfortable CommandButton-Steuerelement der Bibliothek Microsoft Forms 2.0 einzusetzen.

Ein Icon fügen Sie ganz einfach über die Eigenschaft Bild hinzu - dort öffnet sich ein Dialog, mit dem Sie eines der eingebauten oder ein benutzerdefiniertes Icon auswählen können. Sie können auch andere Dateiformate als die vom Dialog angezeigten .bmp und .ico verwenden - nämlich alle von GDI+ verarbeitbaren Formate, also .jpg, .png, .gif, .tif, .emf und .wmf. Abbildung 5.5 zeigt drei Beispiele für die Gestaltungsmöglichkeiten mit den neuen Schaltflächeneigenschaften - Ihrer Fantasie sind hier aber (fast) keine Grenzen gesetzt.

Abbildung 5.5: Verschiedene Schaltflächen-Designs

Außerdem bieten Schaltflächen folgende neue Möglichkeiten:

  • Wahlweise normaler oder transparenter Hintergrund (Eigenschaft Hintergrundart, VBA: BackStyle, Einstellungen: Normal (1), Transparent (2)). Bei transparentem Hintergrund können Sie beispielsweise ein andersfarbiges Rechteck hinter die Schaltfläche legen, um eine alternative Hintergrundfarbe zu erzeugen.
  • Beschriftung zum Bild anordnen (Eigenschaft Anordnung der Bildbeschriftung, VBA: PictureCaptionArrangement, Werte: acNoPictureCaption (0), acGeneral (1), acTop (2), acBottom (3), acLeft (4), acRight (5))
  • Bild/Beschriftung ausrichten (Eigenschaft Ausrichtung, VBA: Alignment, Werte: Allgemeine Ausrichtung (0), links (1), zentriert (2, Standardwert), rechte (3), verteilt (4))
  • Beim Überfahren einer Schaltfläche kann der Mauszeiger in eine Hand umgewandelt werden (Eigenschaft Cursor beim Bewegen, VBA: CursorOnHover, Werte: acCursorOnHoverDefault (0), acCursorOnHoverHyperlinkHand (1))
  • Nächster Abschnitt:

    5.3 Kombinationsfelder

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.