Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

5.11.1 Möglichkeiten des ListView-Steuerelements

5.11.2 Füllen des ListView-Steuerelements

Füllen lässt sich das ListView-Steuerelement nur via VBA-Code. Zum Füllen des Steuerelements beim Laden des Formulars eignet sich am besten das Beim Öffnen-Ereignis. Mit der folgenden Routine fügen Sie direkt das erste Element ein:

Private Sub Form_Load(Cancel As Integer)
    Dim objListItem As ListItem
    Set objListView = Me.lvwPersonen.Object
    With objListView
        Set objListItem = .ListItems.Add(, "a1", "André")
    End With
End Sub

Listing 5.22: Hinzufügen eines ersten Elements zum ListView-Element

Die Elemente eines ListView-Steuerelements werden in der ListItems-Auflistung des Steuerelements erfasst. Mit der Add-Methode dieser Auflistung fügen Sie ein neues Element hinzu. Als Parameter dienen dabei ein Schlüssel, der mit einem Buchstaben beginnen und eindeutig sein muss, sowie der anzuzeigende Inhalt des Elements. In der Objektvariablen objListItem speichern Sie einen Verweis auf das neue Listenelement, damit Sie später darauf zugreifen können.

Der erste Blick auf das Steuerelement samt erstem Eintrag in der Formularansicht ernüchtert: Besonders attraktiv ist das nicht geworden (siehe Abbildung 5.34).

Abbildung 5.34: Das ListView-Steuerelement mit einem ersten Element - zugebenermaßen recht unattraktiv

Natürlich gibt es ausreichend Möglichkeiten, das Aussehen anzupassen - dazu jedoch später mehr. Erstmal fügen Sie dem bestehenden Element weitere Zeilen hinzu.

Hier kommt die Objektvariable objListItem mit dem Verweis auf das erste Element zum Einsatz: Das ListView-Steuerelement ist nämlich nicht wie beispielsweise das Listenfeld aufgebaut, bei dem jeder Eintrag aus mehreren gleich zu behandelnden Spalten besteht. Beim ListView-Steuerelement entspricht eine Zeile einem ListItem-Objekt, das selbst nur den Wert für die erste Spalte speichert. Der Inhalt weiterer Spalten wird in Elementen der ListSubItems-Auflistung des Listenelements verwaltet. Daher benötigen Sie auch einen Verweis auf das Listenelement, um weitere Spalten hinzuzufügen. Die folgende Anweisung fügt eine zweite Spalte hinzu:

objListItem.ListSubItems.Add , , "Minhorst"

Im Vergleich zu den »Hauptlistenelementen« benötigt ein ListSubItem nur die Angabe des enthaltenen Textes. Die anderen Parameter können Sie zunächst außer Acht lassen. Möchten Sie sich nun den neuen Eintrag in der Formularansicht ansehen, werden Sie enttäuscht: Das ListView-Steuerelement zeigt nach wie vor nur eine einzige Spalte an.

Nun wird es Zeit, sich um die Eigenschaften des ListView-Steuerelements zu kümmern.

Nächster Abschnitt:

5.11.3 Eigenschaften des ListView-Steuerelements

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.