Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

6.4.4 Zusammenfassung der Bereichsereignisse

6.4.5 Zugriff auf die Berichtsbereiche

Der Zugriff auf die Steuerelemente eines Berichts erfolgt genau wie in Formularen. Interessanter sind da die Elemente, die in Formularen nicht vorhanden sind - die einzelnen Bereiche der Berichte. Warum muss man eigentlich wissen, wie man per VBA auf diese Bereiche zugreift? Weil es Situationen gibt, in denen Sie beispielsweise einen Bereich ein- oder ausblenden oder die Eigenschaften eines Bereichs anpassen müssen.

Auf einen Berichtsbereich greifen Sie über die Auflistung Section zu. Als Argument geben Sie entweder den Namen, eine Zahl oder - bei den eingebauten Bereichen - eine VBA-Konstante an.

Auf den Detailbereich können Sie beispielsweise mit folgenden Anweisungen zugreifen:

Debug.Print Reports!. Section(0).Name
Debug.Print Reports!.Section( acDetail).Name
Debug.Print Reports!.Section("Detailbereich").Name
Debug.print Reports!.Detailbereich.Name

Alle vier Anweisungen geben in der deutschen Version von Access 2007 den Namen »Detailbereich« aus. Dies ist der voreingestellte Name für den Detailbereich. Sie können den Namen der eingebauten Bereiche wie auch der zusätzlichen Gruppierungen leicht im Eigenschaftsfenster des jeweiligen Bereichs anpassen (siehe Abbildung 6.15). Damit wird deutlich, dass Access für jeden Bereich dynamisch eine Berichts-Eigenschaft mit dem Namen des jeweiligen Bereichs bereitstellt.

Abbildung 6.15: Anpassen des Namens eines Berichtsbereichs

Die Namen, Zahlenwerte und Konstanten der einzelnen Berichtsbereiche finden Sie in Tabelle 6.1: Die Kopf- und Fußbereiche der bis zu zehn Gruppierungsebenen werden von 5 bis 24 durchnummeriert, wobei die Kopfbereiche jeweils ungerade und die Fußbereiche gerade Zahlen erhalten. Access legt automatisch Namen für die Bereiche an, die jeweils mit Gruppenkopf und Gruppenfuß beginnen und genau wie die anderen Steuerelemente eine eigene Nummer erhalten, die nicht zwangsläufig fortlaufend sein muss.

Name Zahl Konstante
Detailbereich 0 acDetail
Berichtskopf 1 acHeader
Berichtsfuß 2 acFooter
Seitenkopfbereich 3 acPageHeader
Seitenfußbereich 4 acPageFooter

Tabelle 6.1: Name, Zahlenwert und Konstanten von Berichtsbereichen

Nächster Abschnitt:

6.5 Beispiele für den Einsatz der Berichts- und Bereichsereignisse in der Seitenansicht

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.