Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

6.5.5 Bei Seite: Seiten verschönern

6.5.6 Beim Formatieren: Layout anpassen

Da das Ereignis Beim Formatieren gegebenenfalls mehr als einmal aufgerufen wird, sollten Sie in der entsprechenden Ereignisprozedur nur Code unterbringen, der tatsächlich bei jedem Aufruf dieses Ereignisses ausgeführt werden muss.

Um nicht unnötig Rechenkapazität zu vergeuden, können Sie im Beim Formatieren-Ereignis mit dem Parameter FormatCount prüfen, das wievielte Mal die entsprechende Prozedur aufgerufen wird. Damit Anweisungen nur beim ersten Durchlauf ausgeführt werden, fassen Sie diese etwa in folgendes If Then-Konstrukt ein:

If FormatCount = 1 Then
    'Code beim Formatieren
End If

Während Sie theoretisch viele Aktionen wie etwa das Sichtbar/unsichtbar-Machen von Steuerelementen, Einstellen von Hintergrundfarben oder Ähnliches sowohl im Ereignis Beim Formatieren als auch im Ereignis Beim Drucken durchführen können, sind Aktionen, die das Layout und insbesondere die Größe von Steuerelementen betreffen, nur im Beim Formatieren-Ereignis möglich.

Höhe von Steuerelementen einstellen

Wenn Sie beispielsweise die Höhe von Steuerelementen oder Bereichen einstellen möchten, verwenden Sie die Beim Formatieren-Eigenschaft des jeweiligen Bereichs. Wenn Sie etwa einen Wochenkalender ausdrucken möchten, sollen vermutlich Samstage und Sonntage etwas weniger Platz einnehmen (außer Sie sind selbstständig und/oder Autor). Ein Kalender wie in Abbildung 6.18 benötigt neben einer Tabelle mit allen Tagen des Jahres (in der Beispieldatenbank unter tblKalenderdaten zu finden) noch die folgende Prozedur. Diese prüft, ob es sich beim aktuellen Datum um einen Samstag oder Sonntag handelt, und passt davon abhängig die Höhe des Steuerelements und des Detailbereichs an. Letzterer ist ein wenig größer, um einen schicken Zwischenraum zwischen den einzelnen Kalendertagen einzuschieben:

Private Sub Detailbereich_Format(Cancel As Integer, FormatCount As Integer)
    If Weekday(Me!Kalenderdatum) = 7 Or Weekday(Me!Kalenderdatum) = 1 Then

        Me!txtKalenderdatum.Height = 1100
        Me.Detailbereich. Height = 1150
    Else
        Me!txtKalenderdatum.Height = 2100
        Me.Detailbereich.Height = 2150
    End If
End Sub

Listing 6.5: Unterschiedliche Höhe für Werktage und Wochenenden

Abbildung 6.18: Kalender mit unterschiedlich hohen Detailbereichen

Nächster Abschnitt:

6.5.7 Beim Drucken

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.