Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

7.6 Variablen

7.6.1 Variablennamen

Variablennamen sollten zunächst einmal den in Abschnitt 7.2, »Namenskonventionen in VBA«, genannten Konventionen entsprechen. Noch nicht besprochen wurde dort der Teil zwischen Präfix und Suffix, also der eigentlich wichtigste Teil. Dieser Teil kann aus einem Wort oder mehreren Wörtern bestehen. Schreiben Sie jedes neue Wort groß, damit man es als neues Wort erkennen kann, etwa intAnzahlMitarbeiter.

Gestalten Sie den Variablennamen so lang wie nötig und so kurz wie möglich, allerdings ohne mit wilden und nicht nachvollziehbaren Abkürzungen zu arbeiten. So ist sngMwStSatz statt sngMehrwertsteuersatz sicher sinnvoll, aber sngMS ist ein wenig kurz und selbst im richtigen Zusammenhang schwer zu deuten.

Gleichzeitig sollten Sie eine Variable so benennen, dass man unmittelbar erkennen kann, was diese Variable für einen Wert enthält. Beispiele:

  • strSQL
  • datAktuellesDatum
  • curBetrag
  • rstMitarbeiter
  • Diese Variablen weisen noch einen weiteren Vorteil auf: Sie lassen sich allesamt leicht einprägen. Das ist besonders wichtig, denn Sie wollen sicher nicht bei jeder Anwendung einer Variablen zum Deklarationsbereich scrollen, um die genaue Schreibweise dieser Variablen zu ermitteln.

    Zahlen in Variablennamen

    Wenn Sie in einer Routine Variablennamen wie strMitarbeiter1, strMitarbeiter2 oder ähnliche finden, sollten Sie das Design des Codes überprüfen. Entweder ließe sich hier besser ein Array verwenden oder es handelt sich tatsächlich um zwei verschiedene Variablen, die aber mit wesentlich aussagekräftigeren Namen ausgestattet werden sollten.

    Nächster Abschnitt:

    7.6.2 Spezielle Variablennamen

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.