Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

7.7.2 Select Case

7.7.3 For...Next- Schleifen

Die For...Next-Schleife wird eingesetzt, wenn Sie vor dem ersten Durchlauf wissen, wie oft die Schleife durchlaufen werden soll. Beispiel: Sie möchten für jeden Monat eines Jahres irgendetwas veranlassen - in diesem Fall die Ausgabe des Monatsnamens:

Public Sub MonateAusgeben()

    Dim intMonat As Integer
    For intMonat = 1 To 12
        Debug.Print Format("1." & intMonat & ".2004", "mmmm")
    Next intMonat

End Sub

Listing 7.11: Durchlaufen der Monate eines Jahres per For...Next-Schleife

Künstlicher Ausgang

..Next-Schleifen müssen nicht grundsätzlich bis zum Ende durchlaufen werden. Mit der Exit-Anweisung können Sie diese an jeder beliebigen Stelle innerhalb der Schleife stoppen. Sie müssen nur die gewünschte Bedingung festlegen:

If bolAbbruchbedingung Then Exit For

Sie können eine For...Next-Schleife auch beenden, indem Sie innerhalb der Schleife den Wert der Zählervariablen so verändern, dass er größer als der höchste im Schleifenkopf angegebene Wert ist - das ist allerdings kein guter Programmierstil. Verwenden Sie statt dessen die Exit-Anweisung.

Name der Zählervariablen

Versuchen Sie, einen möglichst aussagekräftigen Namen für eine Zählervariable zu verwenden. In einfachen Schleifen reicht i zwar oft aus, ein richtiger Variablenname wie intMonat in diesem Beispiel (noch besser wäre intAktuellerMonat) erhöht aber auf jeden Fall die Lesbarkeit. Richtig interessant wird es, wenn Sie verschachtelte Schleifen verwenden. Vermutlich hat jeder von Ihnen schon einmal i und j bei der Verwendung verschachtelter Schleifen vertauscht.

Große Schritte: Step

Wenn Sie nicht jede Zahl im angegebenen Bereich einer For...Next-Schleife durchlaufen möchten, sondern etwa nur jede zweite, können Sie das Step-Schlüsselwort verwenden.

Die folgende Variante gibt etwa die Zahlen 1, 3, 5, 7 und 9 im Direktfenster aus:

For i = 1 To 10 Step 2
    Debug.Print i
Next i

liefert auch die einzige Möglichkeit, eine Schleife rückwärts zu durchlaufen:

For i = 10 To 1 Step -1
    Debug.Print i
Next i

Nächster Abschnitt:

7.7.4 For Each-Schleifen

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.