Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

8.1 SQL-Versionen

8.2 SQL und Access

SQL wird in Access an den verschiedensten Stellen eingesetzt - teilweise völlig unbemerkt. Wer mit einem Grundlagenbuch in Access einsteigt, wird unter Umständen erst in den hinteren Kapiteln - wenn überhaupt - mit SQL in Berührung kommen. Und wenn man es darauf anlegt, kann man sich eine ganze Weile um die erste selbst geschriebene SQL-Anweisung herumdrücken. Schließlich bietet Access mit der Abfrage-Entwurfsansicht ein ausgezeichnetes Hilfsmittel für die Erstellung von Abfragen (siehe Abbildung 8.2).

Abbildung 8.2: Die Entwurfsansicht zur Erstellung von Abfragen

Dieses Werkzeug ermöglicht es, die in einer Abfrage anzuzeigenden Tabellen und Felder auszuwählen, Kriterien direkt oder als Parameter anzugeben, Sortierungen und Gruppierungen festzulegen und Funktionen zur Summierung, Mittelwertbildung, Ermittlung von Extremwerten oder Anzahlen anzuwenden. Wer bis dato noch keinen Kontakt mit SQL hatte und sich darum vielleicht auch keine größeren Gedanken gemacht hat, ist möglicherweise überrascht, dass alles, was man in der Abfrage-Entwurfsansicht anstellt, in die Erstellung einer SQL-Anweisung mündet. Beweis gefällig? Dann wählen Sie doch einfach aus dem Kontextmenü des Abfrageentwurfs den Eintrag SQL-Ansicht aus - das nun erscheinende Fenster offenbart das wahre Aussehen der Abfrage (siehe Abbildung 8.3).

Die Schriftart dieses Fensters können Sie in den Access-Optionen unter Objektdesigner|Abfrageentwurf|Schriftart zum Erstellen von Abfragen anpassen.

Nächster Abschnitt:

8.2.1 Wozu trotz Abfrage-Entwurfsansicht SQL lernen?

Unterabschnitte des aktuellen Abschnitts:

    8.2.1 Wozu trotz Abfrage-Entwurfsansicht SQL lernen?

    8.2.2 Wo lässt sich SQL überall einsetzen?

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.