Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

8.2 SQL und Access

8.2.1 Wozu trotz Abfrage-Entwurfsansicht SQL lernen?

Warum sollten Sie sich eigentlich mit SQL beschäftigen, obwohl die Entwurfsansicht für Abfragen so eine Erleichterung beim Erstellen von Abfragen ist? Dafür gibt es mehrere Gründe:

Abbildung 8.3: Abfrage in der SQL-Ansicht

  • Nicht jede Abfrage lässt sich in der Entwurfsansicht darstellen, darunter UNION-Abfragen, Datendefinitions-Abfragen und PassThrough-Abfragen.
  • Die Erstellung einer Abfrage per SQL-Code geht manchmal einfach schneller. Die Eingabe der folgenden Zeile im Direktfenster bekommt manch einer fixer hin, als die entsprechende Tabelle zu öffnen, alle Datensätze zu markieren, den Menüeintrag Bearbeiten|Löschen auszuwählen und die Tabelle wieder zu schließen:
  • CurrentDB. Execute "DELETE FROM tblKunden"

  • Gelegentlich ist es aus Performancegründen sinnvoll, eine SQL-Abfrage im VBA-Code einzuarbeiten und von dort auszuführen - beispielsweise, wenn sich die in den betroffenen Tabellen enthaltenen Daten oft ändern und der Vorteil einer kompilierten und optimierten gespeicherten Abfrage nicht mehr vorhanden ist (siehe Kapitel 14, Abschnitt 14.2.3, »Gespeicherte Abfragen versus Ad-hoc-Abfragen«).
  • Manchmal ist es auch unabwendbar, eine SQL-Anweisung im VBA-Code zusammenzusetzen - beispielsweise, weil die Abfrage das Ergebnis einer Suche liefern soll, die je nach Kriterien Felder aus wechselnden Tabellen enthält.
  • Nächster Abschnitt:

    8.2.2 Wo lässt sich SQL überall einsetzen?

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.