Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

8.2.2 Wo lässt sich SQL überall einsetzen?

8.3 Daten auswählen

SQL-Abfragen dienen der Auswahl von Daten aus einer oder mehreren Tabellen. Dabei können Sie sowohl die Anzahl auszugebender Felder als auch der auszugebenden Datensätze einschränken. Die einfachste Form einer Auswahlabfrage liefert den kompletten Inhalt einer Tabelle wie im folgenden Beispiel:

SELECT * FROM tblKunden

Das Ergebnis dieser Abfrage entspricht genau dem Bild, das Sie auch beim Öffnen einer Tabelle erhalten. Es enthält alle Felder und alle Datensätze des Originals.

Um die Datenblatt-Ansicht dieser und der folgenden SQL-Beispiele anzusehen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Klicken Sie im Ribbon auf den Eintrag Erstellen|Andere|Abfrageentwurf.
  • Schließen Sie den Dialog Tabelle anzeigen, ohne eine Tabelle auszuwählen.
  • Wählen Sie im nun aktiven Ribbon-Tab namens Entwurf die Schaltfläche SQL aus.
  • Geben Sie im nächsten Fenster den SQL-Ausdruck ein und wählen Sie anschließend statt der SQL-Ansicht die Datenblatt-Ansicht aus oder klicken Sie auf die Ausführen-Schaltfläche im Ribbon.
  • Wie Sie bereits gesehen haben, besteht die einfachste Form einer SQL-Abfrage aus mindestens zwei Teilen: Die SELECT-Klausel leitet den ersten Teil ein und enthält die Auflistung der auszuwählenden Felder. Die FROM-Klausel legt fest, aus welcher beziehungsweise welchen Tabellen die Daten stammen.

    Die weiteren Teile einer Abfrage dienen dem Einschränken (WHERE-Klausel) und Sortieren des Ergebnisses (ORDER BY-Klausel). Diese beiden Klauseln sind optional.

    Abbildung 8.4: Anzeigen der SQL-Ansicht einer Abfrage

    Nächster Abschnitt:

    8.3.1 Festlegen der anzuzeigenden Felder

    Unterabschnitte des aktuellen Abschnitts:

        8.3.1 Festlegen der anzuzeigenden Felder

        8.3.2 Festlegen der enthaltenen Tabellen

        8.3.3 Festlegen von Bedingungen

        8.3.4 Vergleichsausdrücke

        8.3.5 Sortieren von Daten

        8.3.6 Aggregatfunktionen

        8.3.7 Gruppieren von Daten

        8.3.8 WHERE, GROUP BY, HAVING und ORDER BY im Überblick

        8.3.9 Verknüpfen von Tabellen in Abfragen

        8.3.10 Zugriff auf externe Datenquellen

        8.3.11 Zugriff auf Felder des Datentyps Anlage und mehrwertige Felder

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.