Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

8.3.2 Festlegen der enthaltenen Tabellen

8.3.3 Festlegen von Bedingungen

Bisher haben Sie nur die Felder ausgewählt, die Sie im Abfrageergebnis der SQL-Abfrage anzeigen möchten. Nun legen Sie fest, welche Datensätze angezeigt werden sollen. Dazu verwenden Sie die WHERE-Klausel von SQL.

Abbildung 8.6: Eingeben eines Alias-Namens für eine Tabelle

Die WHERE-Klausel enthält einen oder mehrere Ausdrücke, die durch AND oder OR voneinander getrennt sind. Damit können Sie etwa alle Datensätze der Tabelle tblMitarbeiter herausfinden, bei denen das Feld MitarbeiterID den Wert 1 enthält:

SELECT * FROM tblMitarbeiter WHERE MitarbeiterID = 1;

Mit Hilfe der OR-Verknüpfung können Sie Datensätze zurückgeben, die mindestens eine von mehreren Bedingungen erfüllen:

SELECT * FROM tblMitarbeiter WHERE MitarbeiterID = 1 OR MitarbeiterID = 2;

Mit der AND-Verknüpfung schränken Sie die zurückgegebenen Datensätze so ein, dass diese alle aufgeführten Bedingungen erfüllen:

SELECT * FROM tblMitarbeiter WHERE Vorname = 'Klaus' AND Nachname = 'Wild';

Wenn der SQL-Ausdruck mehr als einen Verknüpfungsoperator enthält, können Sie die Reihenfolge der Abarbeitung durch das Setzen von Klammern beeinflussen.

Nächster Abschnitt:

8.3.4 Vergleichsausdrücke

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.