Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

9.2.3 Auf Auflistungen zugreifen

9.2.4 Punkte und Ausrufezeichen

DAO und ADO haben eines mit den übrigen Objekten von Access gemeinsam: die gemischte Verwendung von Punkten (.) und Ausrufezeichen (!) als Trennzeichen zwischen zwei miteinander in Beziehung stehenden Objekten, zum Beispiel:

Debug.Print rstMitarbeiter!MitarbeiterID.Value

Bezüge zu Steuerelementen in Formularen sehen beispielsweise so aus:

Debug.Print Forms!frmMitarbeiter!MitarbeiterID

Dort würde aber auch Folgendes funktionieren:

Debug.Print Forms.frmMitarbeiter.MitarbeiterID

Wo setzt man nun welches Zeichen ein und warum funktionieren manchmal beide? Diese Fragen sind relativ leicht zu beantworten. Den Punkt verwendet man immer, wenn das nachgestellte Element ein Access-internes Objekt ist, das Ausrufezeichen kommt bei nachgestellten benutzerdefinierten Elementen zum Zuge. Dabei gilt als benutzerdefiniert alles, was Sie selbst zur Datenbank hinzugefügt haben - Tabellen, Tabellenfelder, Indizes, Formulare und Berichte und die enthaltenen Steuerelemente. Alles andere wird von Access gestellt: eingebaute Objekte, Eigenschaften, Methoden und Ereignisse.

Warum in manchen Fällen Punkt und Ausrufezeichen funktionieren? Das geschieht nur scheinbar. Erfahrungen zeigen, dass sporadisch Probleme auftauchen, wenn man die Punkt-Notation an Stelle der Ausrufezeichen-Notation verwendet, obwohl Letztere angezeigt ist. Um allen Problemen aus dem Wege zu gehen, schreiben Sie einfach vor alle selbst erstellten Objekte ein Ausrufezeichen.

Nächster Abschnitt:

9.3 DBEngine

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.