Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

11.9.3 Alternative zum Bildsteuerelement von Access

11.10 Die Office Graphics Library

Die OGL ( ogl.dll) ist eine spezielle Version der unter Windows XP/2003 für Grafikoperationen verantwortlichen Bibliothek GDI+ 1.0, nämlich deren Version 1.1, die auch in Windows Vista Verwendung findet. Sie kommt mit Office 2007 und liefert noch mehr Funktionen als die GDI+ 1.0-Bibliothek. Das Problem ist: Die Bibliothek ist eine DLL und Sie müssen sich die darin enthaltenen API-Funktionen erst erschließen. Oder doch nicht? Nein! Sascha Trowitzsch hat mit seinem »Office Graphics Library Module« ein Modul geschaffen, das die für den täglichen Gebrauch notwendigen Funktionen komfortabel in leicht zugängliche Funktionen einpackt (Sie finden dieses Modul in der Beispieldatenbank zu diesem Kapitel auf der Buch-CD unter \Kap_11\BilderUndBinaereDaten.accdb).

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele für die Anwendung dieser genialen Funktionssammlung.

Vorneweg der Hinweis, dass der Datentyp StdPicture der Bibliothek OLE Automation in den meisten Fällen als Container für ein Bild dient. So lesen Sie etwa zunächst eine Bilddatei in ein Objekt des Typs StdPicture der Bibliothek OLE Automation ein, bevor Sie dieses im OLE-Feld einer Tabelle speichern - Sie benötigen also in Ihrer Datenbank einen entsprechenden Verweis.

Dazwischen können Sie mit dem StdPicture-Objekt eine Menge anfangen: Sie können beispielsweise seine Abmessungen auslesen, die Größe verändern, verschiedene Eigenschaften wie Kontrast, Helligkeit oder Sättigung anpassen oder das Bild weichzeichnen. Sprich: Sie packen dieses Modul in Ihre Datenbank und können eine ganze Reihe Bildbearbeitungen automatisieren.

Nächster Abschnitt:

11.10.1 Bilder aus dem OLE-Feld in einem Formular anzeigen

Unterabschnitte des aktuellen Abschnitts:

    11.10.1 Bilder aus dem OLE-Feld in einem Formular anzeigen

    11.10.2 Bild aus einem OLE-Feld wiederherstellen

    11.10.3 Speichern in verschiedenen Formaten

    11.10.4 Bilder bearbeiten

    11.10.5 Ersatz für Anlagen?

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.