Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

12.3 Eigene Ribbon-Tabs erstellen

12.3.1 Ein einfaches Ribbon

Bei der Anpassung des Ribbons ist aller Anfang schwer, vor allem für VBA-verwöhnte Entwickler: Immerhin haben Sie es hier mit XML zu tun, und dies ist bezüglich der korrekten Groß- und Kleinschreibung mindestens so pingelig wie die Korrektorin dieses Buches. Fangen Sie also mit einem ganz einfachen Beispiel an, das im Ribbon nur ein Tab mit einer einzigen Schaltfläche anlegen soll.

Der einfachste Weg ist, das notwendige XML-Dokument in einer speziell für diesen Zweck vorgesehenen Tabelle zu speichern, die einen festen Aufbau und den Namen USysRibbons haben muss. Access liest beim Starten einer Anwendung alle in dieser Tabelle enthaltenen Datensätze ein und stellt diese zur Auswahl zur Verfügung (wo, erfahren Sie weiter unten).

Wenn Sie diese Tabelle unter diesem Namen anlegen und speichern, scheint sie plötzlich verschwunden zu sein. Der Grund ist, dass Access alle Tabellen mit bestimmten Anfangsbuchstaben (etwa MSys... oder USys...) standardmäßig für Systemtabellen hält und ausblendet. Zu sehen bekommen Sie diese Tabellen, wenn Sie in den Navigationsoptionen (Kontextmenü des Navigationsfensters, Eintrag Navigationsoptionen...) die Option Systemobjekte anzeigen aktivieren.

Zum Speichern von Ribbon-Definitionen in der Tabelle USysRibbons gehen Sie wie folgt vor: Legen Sie eine neue Tabelle an und fügen Sie die in Abbildung 12.5 dargestellten Felder hinzu. Das Feld RibbonName (Text, 255 Zeichen) soll die später in einer Auswahlliste angezeigte Bezeichnung enthalten, das Feld RibbonXML (Memofeld) den für die Erstellung notwendigen XML-Code.

Abbildung 12.5: Die Tabelle USysRibbons speichert die Informationen zu benutzerdefinierten Anpassungen des Ribbons

Wechseln Sie dann in die Datenblattansicht der Tabelle und legen Sie einen neuen Datensatz an. Für das Feld RibbonName tragen Sie die Bezeichnung RibbonMitEinerSchaltflaeche ein, für das Feld RibbonXML den folgenden XML-Code:


    
        
                        label="RibbonMitEinerSchaltflaeche"
            visible="true">
                
                    

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.