Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

12.6.6 Umschaltflächen

12.6.7 Galerien

Noch mehr Komfort als die beiden Kombinationsfeldtypen liefert das gallery-Element. Es kann verschiedene Einträge mit Symbolen anzeigen und das auch noch zweidimensional. Ein ganz einfaches Beispiel sieht wie in Abbildung 12.20 aus, den passenden XML-Code für dieses Element finden Sie hier:






An diesem Beispiel erkennen Sie schnell, dass Access die Elemente zuerst von links nach rechts und dann von oben nach unten anordnet. Natürlich hat das gallery-Element noch einiges mehr zu bieten - etwa das Einfügen von Bilddateien wie in Abbildung 12.21.

Abbildung 12.20: Eine Galerie mit vier einfachen Einträgen

Abbildung 12.21: Eine Galerie mit Symbolen

Dazu ist der XML-Code aus folgendem Listing notwendig, wobei Sie für das Element customUI noch das Attribut loadImage so einstellen müssen, dass dieses eine passende Routine zum Laden der in den einzelnen Items angegebenen Bilder aufruft.

loadImage="LoadImage">
...
label="Heute im Angebot"
description="Wählen Sie ein Getränk aus.">
    
    
    
    
    
        image="beer_glass.png"/>
    
    

Listing 12.20: Dieses gallery-Element zeigt acht Items mit passenden Symbolen an

In diesem Fall heißt die Routine LoadImageGallery und sieht wie folgt aus:

Public Sub LoadImageGallery(control, ByRef image)
    Set image = LoadPicturePlus(CurrentProject.Path & "\Getraenke\" _
        & control)
End Sub

Listing 12.21: Die Callback-Routine LoadImageGallery ist für das Laden von Bildern aus einem Unterverzeichnis des Anwendungsverzeichnisses verantwortlichs

Besonderheiten des gallery-Elements

Das gallery-Element ist insbesondere mit den Kombinationsfeld-Steuerelementen comboBox und dropDown zu vergleichen. Der erste Vorteil ist die Möglichkeit, Elemente in mehreren Spalten und Zeilen anzuzeigen, der zweite wäre, wenn es denn funktionieren würde, das Attribut invalidateContentOnDrop.

Dieses verspricht laut customUI.xsd das Ausführen von Callback-Funktionen beim Aufklappen der Galerie, was aber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Kapitels nicht möglich war. Weitere interessante Attribute sind folgende:

  • itemHeight: Gibt die Höhe des item-Elements an.
  • itemWidth: Gibt die Breite des item-Elements an.
  • Die Ereigniseigenschaft zum Festlegen einer Callback-Funktion, die beim Klicken auf eines der Elemente ausgelöst wird, heißt beim gallery-Element onAction und hat folgende Syntax:

    Sub OnAction(control As IRibbonControl, selectedId As String, selectedIndex As Integer)

    Nächster Abschnitt:

    12.6.8 Menüs ( menu)

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.