Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

12.9 XML-Dokument mit Application. LoadCustomUI laden

12.9.1 Dynamisches Aktualisieren des Ribbons

In bestimmten Situationen möchten Sie vielleicht das Aussehen des Ribbons beziehungsweise der enthaltenen Steuerelemente dynamisch verändern.

Normalerweise erhält man keinen Zugriff auf die Ribbons wie es in früheren Versionen von Access bei den Symbolleisten per VBA möglich war. Statt dessen müssen Sie bereits beim Anlegen des Ribbons eine Objektvariable mit einem Verweis auf das Ribbon erstellen, über die Sie dann später auf das Ribbon zugreifen können.

Dazu verwenden Sie wiederum eine Callback-Funktion, die Sie diesmal dem Attribut onLoad des customUI-Elements der Ribbon-Definition zuweisen. Das customUI-Element sieht dann so aus, wobei die beim Laden aufzurufende Funktion OnLoad heißt:

In einen Standardmodul legen Sie dann zunächst eine globale Objektvariable an, die den Verweis auf das Ribbon speichern soll:

Dim objRibbon As IRibbonUI

Die folgende Funktion ist schließlich für das Setzen des Objektverweises verantwortlich:

Public Function OnLoad(ribbon As IRibbonUI)
    Set objRibbon = ribbon
End Function

Listing 12.30: Speichern eines per Parameter übergebenen Objektverweises

Ist der Verweis gesetzt, können Sie fortan über die Variable objRibbon auf das Ribbon-Objekt zugreifen und eine seiner beiden Methoden aufrufen (siehe Abbildung 12.36). Zu beachten ist, dass keine der Methoden die Ereignisse onLoad oder loadImages auslöst:

  • Invalidate: Initialisiert alle enthaltenen Steuerelemente neu.
  • InvalidateControl: Initialisiert das als String-Parameter (ControlID) übergebene Steuerelement neu.
  • Abbildung 12.36: Der Objektverweis auf ein Ribbon liefert zwei Methoden

    Nächster Abschnitt:

    12.9.2 Beispiel: Abhängige Kontrollkästchen

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.