Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

11.10.5 Ersatz für Anlagen?

12 Ribbon

Die neue Menüleiste der Microsoft Office-Anwendungen heißt Ribbon. Die deutsche Bezeichnung für Ribbon lautet Multifunktionsleiste (wörtlich übersetzt: »Band«), in diesem Buch wird jedoch ausschließlich von Ribbon die Rede sein - das ist erstens kürzer und zweitens wesentlich cooler. Das Ribbon ist Teil der runderneuerten Benutzeroberfläche und übernimmt die Rolle von Menü- und Symbolleisten gleichzeitig.

Für Sie als Entwickler ist natürlich besonders interessant, wie Sie das Ribbon für Ihre Zwecke anpassen können, um etwa die eingebauten Befehle auszublenden und eigene Tabs, Groups und Steuerelemente hinzuzufügen.

Deshalb hält sich dieses Kapitel nicht mit einer Beschreibung der Bedienung des Ribbons auf (wenn Sie es bis zu diesem Kapitel geschafft haben, sollten Sie das schon drauf haben), sondern konzentriert sich auf die Anpassung und Programmierung des Ribbons.

Vorab zu Ihrer Beruhigung: Das Anpassen funktioniert ohne Weiteres, aber erstens völlig anders und zweitens nicht so einfach wie bei den CommandBars älterer Access-Versionen. Der Hauptgrund dafür, dass es nicht so leicht geht, ist die Tatsache, dass Microsoft noch keine grafische Benutzeroberfläche zum Anpassen des Ribbons mitliefert.

Es gibt zwar schon einige freie und kostenpflichtige Tools am Markt, aber Microsoft ist zur Zeit der Drucklegung dieses Buchs noch nicht mit einer eigenen Lösung herausgekommen. Es ist allerdings zu erwarten, dass dies früher oder später geschehen wird.

Nächster Abschnitt:

12.1 Definition des Ribbons

Abschnitte dieses Kapitels:

12.1 Definition des Ribbons

12.2 Symbolleiste für den Schnellzugriff

12.3 Eigene Ribbon-Tabs erstellen

12.4 Fehler in Ribbon-XML-Dokumenten erkennen

12.5 Callback-Funktionen

12.6 Weitere Ribbon-Steuerelemente

12.7 Weitere Anpassungen des Ribbons

12.8 Ribbons für Formulare und Berichte

12.9 XML-Dokument mit Application. LoadCustomUI laden

12.10 Menü- und Symbolleisten aus bestehenden Access 2003-Anwendungen

12.11 Übersicht über Ribbon-XML-Elemente und Attribute

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.