Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

13.2.4 Die Aufrufliste

13.2.5 Ausdrücke überwachen

Das Fenster Überwachungsausdrücke ermöglicht die Überwachung bestimmter Ausdrücke über den gesamten Ablauf einer Anwendung. Sie zeigen dieses Fenster an, indem Sie den Menüeintrag Ansicht/Überwachungsfenster auswählen. Um einen Ausdruck zur Überwachung anzulegen, können Sie diesen beispielsweise im aktuellen Codefenster markieren und dann im Kontextmenü den Eintrag Überwachung hinzufügen auswählen.

Der Dialog Überwachung hinzufügen (siehe Abbildung 13.9) enthält dann direkt den gewünschten Ausdruck. Hier gibt es nun drei Möglichkeiten:

  • Der Ausdruck soll einfach nur überwacht werden.
  • Der Ablauf soll unterbrochen werden, wenn der Ausdruck einen bestimmten Wert annimmt. In diesem Fall müssen Sie den Ausdruck noch um das entsprechende Kriterium erweitern, etwa fld.Name ="MitarbeiterID".
  • Der Ablauf soll unterbrochen werden, sobald der Wert geändert wurde.
  • Abbildung 13.9: Anlegen eines neuen Überwachungsausdrucks

    Ausdrücke per VBA-Code überwachen

    Dass Sie mit der Debug.Print-Anweisung beliebige Ausdrücke während des Ablaufs von Routinen ausgeben können, haben Sie bereits weiter oben erfahren. Damit lässt sich die Überwachung von Ausdrücken gut nachbilden, was der ersten Option der Überwachungs-Eigenschaften entsprechen würde.

    Auch die zweite Option lässt sich simulieren: Um den Ablauf einer Prozedur zu unterbrechen, wenn ein Ausdruck einen bestimmten Wert enthält, verwenden Sie die Debug.Assert-Anweisung. Als Parameter legen Sie einen boolschen Ausdruck mit dem gewünschten Ergebnis fest.

    Nächster Abschnitt:

    13.2.6 Das Lokal-Fenster

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.