Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

14.2.2 Datenbank mit kompilierten Abfragen ausliefern

14.2.3 Gespeicherte Abfragen versus Ad-hoc- Abfragen

Gespeicherte Abfragen haben den Vorteil, dass man sie durch Speichern und Kompilieren optimiert und damit in folgenden Einsätzen auf die dabei gewonnenen Erkenntnisse bezüglich der Performance zugreifen kann.

So genannte Ad-hoc- Abfragen, die in VBA-Routinen zusammengesetzt und erst bei Bedarf das erste Mal kompiliert und optimiert werden, ziehen in der Regel den Kürzeren, was die Performance angeht - in den meisten Fällen sind daher gespeicherte Abfragen vorzuziehen.

Auch hier gibt es allerdings eine Ausnahme: Weiter oben wurde bereits beschrieben, dass man Abfragen vor der Auslieferung möglichst mit der zu erwartenden Anzahl Datensätze in den betroffenen Tabellen kompiliert und speichert.

Das ist aber nicht immer möglich. Wenn die Anzahl der Datensätze völlig anders ausfällt als geplant, ist eine gespeicherte Abfrage möglicherweise weniger performant als eine Abfrage, die vor jeder Ausführung neu erstellt wird.

Nächster Abschnitt:

14.2.4 Abfragen auf Performance trimmen

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.