Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

16.1 Standardfunktionen von Formularen auslagern

16.1.1 Formulare zur Datenbearbeitung

Die meisten Access-Formulare dienen der Bearbeitung von Daten, die direkt an eine Tabelle gebunden sind. Diese Formulare haben immer den gleichen Aufbau und die gleichen Funktionen - nur die angezeigten Daten unterscheiden sich. Ein Formular zum Bearbeiten von Daten hat in der Regel einige der folgenden Eigenschaften:

  • Direkte Bindung zur Tabelle mit den angezeigten Daten
  • Je ein Steuerelement für jedes Feld der Tabelle
  • Möglichkeit zur schnellen Auswahl von Datensätzen, etwa ein Kombinationsfeld zur Eingabe oder Auswahl des Nachnamens eines Kontaktes
  • Schaltfläche zum Schließen des Formulars
  • Schaltfläche zum Abbrechen und damit zum Verwerfen der am aktuellen Datensatz vorgenommenen Änderungen
  • Schaltfläche zum Hinzufügen eines neuen Datensatzes beziehungsweise zum Springen zu einem neuen Datensatz
  • Schaltfläche zum Löschen des aktuellen Datensatzes
  • Validierung der gebundenen Steuerelemente
  • Mit dem Anlegen der hier aufgelisteten Elemente und dem notwendigen Code sind Sie je Formular schon einige Minuten beschäftigt - besonders das Anlegen der Validierungsfunktionen und ihr Test kosten Zeit.

    Das Formular aus Abbildung 16.1 besitzt die meisten der soeben aufgelisteten Eigenschaften eines Formulars zur Datenerfassung und -bearbeitung.

    Der einzige Unterschied ist, dass dieses Formular keine Funktionalität beinhaltet - sowohl das Kombinationsfeld als auch die Schaltflächen lösen keine Ereignisse aus.

    Das soll auch weitgehend so bleiben, denn Sie lernen nun eine Möglichkeit kennen, die Anwendungslogik hinter Formularen mit gleichem oder ähnlichem Aufbau wie diesem nur einmal zu erstellen und beliebig oft wieder zu verwenden.

    Abbildung 16.1: Dieses Formular hat keine eigenen Funktionen

    Nächster Abschnitt:

    16.1.2 Codeauslagerung am Beispiel der OK-Schaltfläche

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.