Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

17.5.3 Zählen der Zeilen des Deklarationsbereichs eines Moduls

17.5.4 Erste Zeile und Deklarationszeile einer Prozedur

Die Entwickler des Objektmodells haben sich vermutlich die Frage gestellt, wie man mit den Leerzeilen zwischen zwei Prozeduren umgeht - gehören diese zu einer Prozedur? Und wenn ja - zu welcher? Gelöst haben sie das Problem auf die folgende Art: Die erste Zeile einer Prozedur ist die erste Zeile nach dem vorherigen Bereich, wobei mit Bereich der Deklarationsbereich eines Moduls oder die vorherige Prozedur gemeint ist.

Wenn sich keine Elemente vor der ersten Prozedur befinden, ist die erste Zeile des Moduls gleichzeitig die erste Zeile der Prozedur.

Die Funktion ProcStartLine erwartet den Prozedurnamen und die dem Prozedurtyp entsprechende Konstante als Eingangsparameter und gibt die Nummer der ersten Zeile der Prozedur gemäß obiger Beschreibung zurück (in diesem Fall die 5):

Debug.Print VBE.ActiveCodePane.CodeModule. ProcStartLine("SampleFunction",vbext_pk_Proc)

Für den zweiten Parameter gibt es vier gültige Werte:

  • vbext_pk_Proc: Sub- und Function-Prozeduren
  • vbext_pk_Get, vbext_pk_Set, vbext_pk_Let: unterschiedliche Property-Prozeduren
  • Nun sind die Zeilen zwischen zwei Prozeduren eigentlich nur interessant, wenn sich dort wichtige Kommentare befinden - und das auch nur, wenn Sie auf diese zugreifen möchten. In allen anderen Fällen beginnt der spannende Teil mit der Zeile der Prozedurdeklaration (beispielsweise »Public Sub ...«). Diese Zeile entlocken Sie dem CodeModule-Objekt mit der ProcBodyLine-Funktion, die genau die gleichen Parameter wie die ProcStartLine-Funktion erwartet:

    Debug.Print VBE.ActiveCodePane.CodeModule.ProcBodyLine("SampleFunction",vbext_pk_Proc)

    Nächster Abschnitt:

    17.5.5 Zeilenanzahl einer Prozedur

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.