Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

18.8 MySQL

18.8.1 MySQL installieren

Für den Betrieb von MySQL als Backend für Access ist neben MySQL selbst ein entsprechender ODBC-Treiber erforderlich.

Im Rahmen der nachfolgenden Beispiele wurde die Version 5.0 von MySQL sowie die Version 3.51.12 von MyODBC verwendet. Die Installationsdateien von MySQL finden Sie im Internet unter [6]. Der Start der Installation erfolgt nach den Entpacken über den Aufruf der Datei Setup.exe.

Die in den einzelnen Installationsschritten angebotenen Optionen können Sie problemlos übernehmen - bis auf drei: Wählen Sie die Standardinstallation aus (siehe Abbildung 18.14) und sorgen Sie dafür, dass das Setup direkt das bin-Verzeichnis von MySQL in die Path-Variable aufnimmt (siehe Abbildung 18.13).

Abbildung 18.12: Auswählen der Standardinstallation von MySQL

Abbildung 18.13: Das Setup soll das bin-Verzeichnis zur Path-Variablen hinzufügen

Und geben Sie in jedem Fall ein Kennwort für den Benutzer root an; das Anlegen eines anonymen Benutzerkontos sollten Sie aus Sicherheitsgründen vermeiden. Aktivieren Sie außerdem im Dialog aus Abbildung 19.14 die Option Enable root access from remote machines, wenn Sie standardmäßig von anderen Rechnern aus als root auf den MySQL-Server zugreifen möchten.

Abbildung 18.14: Vergabe eines Kennworts und Aktivieren des Zugriffs von anderen Rechnern

Die Installationsroutine installiert alle Dateien in ein Verzeichnis namens c:\mysql (soweit Sie kein anderes Verzeichnis angegeben haben). Im Unterverzeichnis bin befinden sich alle wichtigen ausführbaren Dateien von MySQL, darunter auch ein grafisches Administrationstool - dazu später mehr. Im Rahmen der vorgesehenen Anwendung sollten Sie außerdem wissen, dass das Unterverzeichnis data alle MySQL-Datenbanken enthält.

Für Informationen über MySQL, die über die in diesem Buch enthaltenen hinausgehen, bietet sich die Lektüre des im Verzeichnis Docs enthaltenen Benutzerhandbuchs von MySQL an.

Nach der Installation zeigt sich das System äußerlich unverändert, MySQL legt keine Einträge im Startmenü oder auf dem Desktop an. Dafür finden Sie - wenn Sie nicht die obere Option aus Abbildung 18.13 abgewählt haben - in der Systemsteuerung unter Verwaltung|Dienste (siehe Abbildung 18.15) den Eintrag des zu MySQL gehörenden Dienstes. Sie können diesen Dienst wie alle anderen vorhandenen Dienste konfigurieren, starten und stoppen.

Abbildung 18.15: MySQL läuft als Windows-Dienst

Sie können den MySQL-Server auch über die Kommandozeile starten und stoppen:

NET START mysql
NET STOP mysql

Nächster Abschnitt:

18.8.2 Einfache Konfiguration

© 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.