Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

18.9.2 Export von Tabellen nach MySQL

18.9.3 Verwenden von MySQL-Datenbanken mit Access

Im Optimalfall wissen Sie frühzeitig, dass eine Anwendung gewisse Mehrbenutzer- und Sicherheitsanforderungen aufweist und erstellen direkt ein MySQL-Backend. Aber auch hierbei sind einige Punkte zu beachten:

  • Legen Sie für jede Tabelle ein Primärschlüsselfeld fest, da sonst das Anlegen von Datensätzen in einer verknüpften Tabelle über Access nicht möglich ist.
  • Erstellen Sie in jeder Tabelle ein Feld des Typs Timestamp(14). Es hat sich erwiesen, dass ohne die Existenz eines solchen Feldes in den Tabellen Schwierigkeiten beim Löschen und Editieren (Updaten) von Datensätzen auftreten können.
  • Verwenden Sie auf keinen Fall BIGINT-Felder, da diese 64Bit enthalten, die Access nicht komplett auswerten kann.
  • Die Herstellung einer Verbindung zwischen Access und einer MySQL-Datenbank erfordert genau wie der Export die oben beschriebene ODBC-Verbindung. Die nachfolgenden Beispiele gehen davon aus, dass Sie den MySQL-Server auf dem lokalen oder einem per Netzwerk verfügbaren Rechner installiert und zum Laufen gebracht haben und dass dort die zu verknüpfende Datenbank bereits vorhanden ist. Mit den folgenden Schritten erstellen Sie eine Verknüpfung zu einer Tabelle einer MySQL-Datenbank:

  • Betätigen Sie die Ribbon-Schaltfläche Externe Daten|Importieren|Weitere|ODBC-Datenbank.
  • Wählen Sie im nun erscheinenden Dialog die Option zum Erstellen einer verknüpften Tabelle aus.
  • Wählen Sie dann die passende Computerdatenquelle.
  • Ein Dialog zeigt nun alle in der angegebenen Datenbank enthaltenen Tabellen an. Wählen Sie diejenigen aus, die Sie verknüpfen möchten, und bestätigen Sie die Auswahl mit OK. Gegebenenfalls meckert Access, wenn die Tabelle kein Primärschlüsselfeld enthält. In dem Fall können Sie eines der vorhandenen Felder auswählen.

    Besser aber legen Sie in der MySQL-Datenbank einen richtigen Primärschlüssel an. Access zeigt dann die verknüpften Tabellen mit einem passenden Symbol im Navigationsbereich (siehe Abbildung 19.25).

    Nächster Abschnitt:

    18.9.4 Aktualisieren von Tabellen

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.