Warum noch ein Access-Buch?
Für wen ist das Buch?
Jetzt bestellen
+ direkter Download des eBooks!
Nur EUR 59,95!
Fehler gefunden?
Bitte melden!
Wünsche an das Buch?
Her damit!
Was denken die Leser über dieses Buch?
Lesen Sie aktuelle Rezensionen!
Kapitel des noch nicht veröffentlichten Buchs zum Downloaden, Probelesen und Kommentieren
Beispieldatenbanken
Zusätzliches Material

Das Buch im HTML-Format

Für unbestimmte Zeit bieten Addison-Wesley und André Minhorst den kompletten Inhalt des Buchs als Download an. Schauen Sie rein und informieren Sie sich über den Inhalt! Und wenn Ihnen das Buch nützlich erscheint und Sie glauben, dass Sie etwas gelernt haben oder durch das Gelesene sogar etwas Zeit und somit Geld bei Ihrer Arbeit einsparen konnten, können Sie sich ja beim Autor und beim Verlag revanchieren - beispielsweise durch den Kauf dieses Buchs.

Am schönsten wäre es natürlich, wenn Sie das Buch direkt hier bestellen - Sie erhalten das Buch dann direkt vom Verlag, und der Autor und Verlag haben dann noch mehr davon, als wenn Sie es anderswo kaufen.

Danke für Ihr Interesse!

19.7 Datenbank reparieren

19.7.1 Symptome

Typische Symptome einer beschädigten Datenbank sind folgende:

  • Es erscheint die Fehlermeldung »Nicht erkennbares Datenbankformat: , Fehlernummer 3343. Access meldet, dass die Reparatur nicht erfolgreich durchgeführt werden konnte«.
  • Es erscheint ein Dialog zur Eingabe eines Kennworts, obwohl die Datenbank nicht geschützt ist.
  • Beschädigungen, die sich durch diese oder andere Symptome bemerkbar machen, entstehen zum Beispiel durch einen Absturz der Datenbank, ein Backend auf einem überlasteten Server, falsche Netzwerkeinstellungen am Server, Netzwerkausfälle, Fehler im Filesystem oder fehlerhaft wiederhergestellte Backups (etwa durch Lesefehler beim Kopieren von CD).

    Wenn Sie Glück haben, passiert so etwas bereits während der Entwicklungsphase, in der Sie hoffentlich immer über eine aktuelle Sicherungskopie verfügen. Wenn Sie aber Pech haben, tritt dieser Fall ein, wenn sich die Datenbank bereits beim Kunden im vollen Einsatz befindet. Hoffentlich haben Sie ihm bereits vorher mitgeteilt, dass Access-Anwendungen keine Wunderkisten sind und auch streiken können, und ihm empfohlen, seinerseits regelmäßig Sicherungen anzulegen.

    Wenn keine Sicherung existiert oder diese lange zurückliegt, ist der Versuch, die Datenbankanwendung und die enthaltenen Daten zu retten, sicher zu empfehlen. Sie müssen dabei allerdings einige Voraussetzungen beachten. Leider greifen die nachfolgend vorgestellten Möglichkeiten nur zum Teil.

    Wenn Sie selbst keine Chance mehr sehen, die Daten zu retten, dies aber unabdingbar ist, können Sie immer noch einen professionellen Dienstleister mit der Reparatur der Datenbank beauftragen. Eine erfolgreiche Wiederherstellung der Datenbank kann aber auch dieser nicht garantieren - es gibt Fälle, in denen sie irreparabel beschädigt ist.

    Nächster Abschnitt:

    19.7.2 Sicherung geht vor

    © 2006-2008 André Minhorst Alle Rechte vorbehalten.